Großartiger Auftritt in Duisburg bei den Ruhrgames!

Großartiger Auftritt in Duisburg bei den Ruhrgames!

Im Rahmen der Ruhrgames in Duisburg fand das Kreisauswahlendturnier für Nordrhein-Westfalen statt. Von den ursprünglich 42 Kreisauswahlen hatten sich 16 Teams für das Endturnier qualifiziert, mit dabei der VK Soest, der sich in Bielefeld als 2. für die Endrunde qualifiziert hatte.

In der Vorrunde wurde nur ein Satz gespielt. Hier traf das Team auf den VK Essen und verlor trotz mehrfacher Führung denkbar knapp mit 22:25. Im zweiten Spiel unterlagen die Mädchen mit 19:25 dem späteren Sieger Volleyballkreis Vest. Im abschließenden Gruppenspiel wurde die Vertretung des Volleyballkreises Bonn deutlich mit 25:14 geschlagen. Das Team wurde exzellent von der Trainerin Sabine Rott gecoacht.

Nun ging es in  den Plazierungsspielen gegen den Volleyballkreis Warendorf. Hier zeigten die Mädchen eine gute Leistung und gewannen verdient 2:0 (25:21; 25:22). Im Spiel um Platz 9 war schließlich der Volleyballkreis Aachen/Düren/Heinsberg der Gegner. Die Mädchen verloren den ersten Satz unglücklich 24:26. Auch ein anfänglicher Rückstand im zweiten Satz konnte die Mädchen nicht stoppen und sie gewannen 25:23. Im entscheidenden Tiebreak brillierten die jungen Spielerinnen des VK Soest im Angriff und gewannen verdient 15:10. Der 9. Platz ist für den Volleyballkreis ein großer Erfolg, schied die Kreisauswahlmannschaft doch vor zwei Jahren bereits in der Qualifikationsrunde aus.

VK Soest: Annika Seifert (SuS Störmede), Klara Hädecker (SuS Störmede), Angelina Gelt (VoR Paderborn), Louisa Seibel (Soester TV), Greta Rakow (VoR Paderborn) und Carolin Arens (Soester TV)

Trainerin:  Sabine Rott